16.01.2022 in Veranstaltungen von SPD Barnim

Kundgebung und Livestream von der Runde der Bürgermeisterkandidierenden Eberswalde

 

am 17. Januar 2022, 17:00 Uhr am Kirchhang (Ecke Ratzeburgstraße - Erich-Schuppan-Straße direkt am Marktplatz)

 

Mit Abstand und Anstand: Es geht nur solidarisch aus der Krise!

Mit Sorge erleben wir seit Wochen wie viele Menschen montags brüllend durch die Eberswalder Innenstadt demonstrieren. Wir wollen uns weiter gegen diese Veranstaltungen engagieren und für eine offene, solidarische und demokratische Gesellschaft einstehen. Deshalb rufen wir dazu auf, sich an unserer Solidaritätskundgebung zu beteiligen. Diesmal mit Livestream der parallel stattfinden Runde der Bürgermeisterkandidierenden, als visuellen Beweis sehen, wie demokratisch es in unserer Stadt zugeht.

Darum geht es uns am Montag, 17.01.2022, ab 17 Uhr am Kirchhang.

12.01.2022 in Veranstaltungen von SPD Barnim

MACH MIT: "Wir sind viele gegen Rechts!"-Demo am 12.1.

 

Im ganzen Land finden sogenannte "Spaziergänge" statt, die - häufig begleitet von rechtsextremen Gesängen und Angriffen gegen Polizist*innen - durch die Straßen ziehen. Wir wollen zeigen, dass Sozialdemokrat*innen im ganzen Land für ihre Grundwerte auf die Straße gehen und gegen jede Art von Demokratiefeindlichkeit stehen.

Deshalb wollen wir am Mittwoch, dem 12. Januar, eine Online-Demo starten, indem um 18 Uhr alle gleichzeitig folgenden Beitrag zusammen mit der Kachel (siehe Bild) in unseren social - Media - Kanälen hochladen:

Dieser Tage wird rechtes Gedankengut in unserer Gesellschaft wieder salonfähig. Aktuell sehen wir dies bei den sogenannten „Corona-Demos“ oder „Spaziergängen“. Es geht dort schon lange nicht mehr um durchaus berechtigte Sorgen und Ängste. Rechtsextreme und die Neue Rechte nutzen dies aus, um ihren menschenverachtenden, braunen Gedanken einen bürgerlichen Anstrich zu geben. Dabei sind sie nur der Wolf im Schafspelz.

Wir wissen natürlich, dass nicht alle Teilnehmenden rechts sind. Aber wir rufen dazu auf, die Augen zu öffnen und klar zu sehen, MIT WEM man sich in eine Reihe stellt. Wollt Ihr Euch wirklich mit diesen Leuten gemein machen? Wir sagen: Nein! Keinen Zentimenter!

#wirsindvielegegenrechts

07.01.2022 in Allgemein von SPD Barnim

Mit Abstand und Anstand: Es geht nur solidarisch aus der Krise!

 

KUNDGEBUNG

am 10. Januar 2022, 17:00 Uhr am Kirchhang in Eberswalde

(Ecke Ratzeburgstraße - Erich-Schuppan-Straße direkt am Marktplatz)

Mit Abstand und Anstand: Es geht nur solidarisch aus der Krise!

Mit Sorge erleben wir seit Wochen wie viele Menschen montags brüllend durch die Eberswalder Innenstadt demonstrieren. Die Aggressivität nimmt zu und die Auseinandersetzungen werden härter. Wir sind entsetzt und wir wollen das nicht länger hinnehmen: die ausgrenzenden Parolen und das Akzeptieren, dass diese Demonstration unter Beteiligung und starker Unterstützung durch rechtsextreme Politiker stattfindet.

Auch wir teilen nicht alle Maßnahmen der Politik, auch wir sehen Fehler, die gemacht wurden und auch wir sind pandemiemüde. Aber zu glauben, dass diese Pandemie gar keine ist, dass man durch Impfstoffe gefährdet oder gar sterben kann, das ist falsch und führt uns nicht zurück in die Normalität. Abstand ist zurzeit die beste Form von Anstand, um Pflegepersonen sowie Ärztinnen und Ärzten zu zeigen, dass wir sie ernst nehmen und unterstützen. Kinder, Schwache und Vorerkrankte werden durch unsere Impfung bestmöglich geschützt.

Wir wollen Solidarität mit den Pflegekräften und Ärzten zeigen, Solidarität mit den Menschen, die finanzielle Einbußen durch die Pandemie haben, Solidarität mit denjenigen, die Freunde, Verwandte oder Nachbarn an Corona verloren haben. Deshalb rufen wir dazu auf, sich an unserer Solidaritätskundgebung zu beteiligen.

Darum geht es uns am Montag, 10.01.2022, ab 17 Uhr am Kirchhang.

22.12.2021 in Allgemein

Frohe Weihnachten

 

20.12.2021 in Ratsfraktion

Beitrag für das Amtsblatt - Dezember 2021

 

Liebe Eberswalderinnen und Eberswalder,

am 6. Dezember fand die Vergabe des 11. Dr. Ursula-Hoppe Sozialpreises im Bürgerbildungszentrum in Eberswalde statt. Wir freuen uns, Frau Petra May als Preisträgerin bekanntgeben
zu können. Frau May leitet seit 2016 die Kontakt- und Beratungsstelle für Selbsthilfe in
Eberswalde. Mit außergewöhnlichem Engagement hilft Frau May den 58 Selbsthilfegruppen
im Barnim (28 in Eberswalde) bei der Gründung, Organisation und Förderung. Dabei reicht
das Spektrum von A wie Adipositas bis Z wie Zuckerkrankheit. Ohne ihre helfende Hand wäre
die Arbeit vieler Selbsthilfegruppen sicher nicht möglich. An dieser Stelle möchten wir noch
einmal herzlich gratulieren.
Auf unserer Klausurtagung im November zum Thema „Ärztemangel in Eberswalde“ konnten
wir mit Experten aus der GLG, der Stadtverwaltung sowie mit Haus- und Kinderärzten diskutieren und sind aktuell dabei Lösungsansätze - auch mit anderen Fraktionen - zu entwickeln.
Einen Antrag zur Erhöhung des Haushalts zur Förderung von Praxisansiedlungen in Eberswalde hat unsere Fraktion bereits eingebracht.
In den letzten Wochen haben wir uns intensiv mit dem Haushaltentwurf 2022/23 beschäftigt
und mehrere Änderungsanträge eingebracht. Ein Antrag betrifft die Weiterführung der Förderung der Akademie 2. Lebenshälfte Eberswalde. Das lebenslange Lernen ist ein wichtiger
Bestandteil unserer Gesellschaft. Durch die Bereitstellung der Mittel wollen wir erreichen,
dass das Angebot der Akademie 2. Lebenshälfte weitergeführt wird und ältere Mitbürgerinnen
und Mitbürger dieses nutzen können. In Eberswalde wendet sich die Einrichtung an ein Drittel
der Einwohner/‐innen der Stadt. Es ist uns ein Bestreben aufzuzeigen, welches Potenzial die
Stadt Eberswalde mit den hier engagierten Seniorinnen und Senioren hat – ein Potenzial das
es gilt, noch stärker wahrzunehmen, auszubauen und intensiver zu begleiten.

In diesen, für uns alle sehr herausfordernden Zeiten, wünschen wir Ihnen weiterhin Kraft, ein
friedvolles Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr.

Götz Herrmann
stellv. Fraktionsvorsitzender

08.12.2021 in Ratsfraktion

Vergabe Sozialpreis 2021

 
v. l. Götz Herrmann, die Sozialreferentin Sarah Schmidt, die geehrte Petra May sowie Hans Mai Foto: Katja Clemens

 

11. Vergabe des Dr. Ursula Hoppe Sozialpreises

Zum bereits elften Mal hat die SPD-Stadtfraktion Eberswalde den Dr. Ursula Hoppe Sozialpreis für außerordentliches soziales Engagement in der Stadt Eberswalde vergeben. Diesjährige Preisträgerin ist Frau Petra May die Leiterin der Kontakt- und Beratungsstelle für Selbsthilfe in Eberswalde. Seit 2016 arbeitet Petra May in der Beratungsstelle, die in Finow ihr Büro hat.

Das außerordentliche Engagement von Frau May (in einer Teilzeitstelle auf 450 € Basis) hilft den 58 Selbsthilfegruppen im Barnim (28 in Eberswalde) bei der Gründung, Organisation und Förderung. Doch ihr Einsatz ginge weit darüber hinaus, lobte Götz Herrmann, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion SPD/BFE im Eberswalder Stadtparlament, in seiner Laudatio bei der Preisverleihung. Wie wertvoll dieses Engagement ist, zeige sich nicht zuletzt in der aktuellen Coronakrise. Ohne die helfende Hand von Frau May wäre die Arbeit vieler Selbsthilfegruppen sicher nicht möglich. Dabei reicht das Spektrum von A wie Adipositas bis Z wie Zuckerkrankheit.

Petra May bedankte sich für die Auszeichnung. So im Mittelpunkt zu stehen, sei für sie eine Premiere und absolut ungewöhnlich. „Aber es bestärkt mich auch, nicht nachzulassen“, sagte sie.

Zum Sozialpreis:
Mit dem Dr. Ursula Hoppe Sozialpreis soll als sichtbares äußeres Zeichen des Dankes und der Anerkennung beispielhaftes Handeln im sozialen Bereich ausgezeichnet werden, das – oft unbemerkt von der Öffentlichkeit – im Dienst des Menschen und zum Wohle der Gemeinschaft in der Stadt Eberswalde erbracht wird. Der Preis soll das Andenken an Dr. Ursula Hoppe in Eberswalde aufrechterhalten. Sie hat sich als Kreisjugendärztin in hohem Maße für die Menschen in unserer Stadt eingesetzt. Die Auszeichnung ist mit 400 Euro dotiert.

28.11.2021 in Allgemein von SPD Barnim

Gruß zur Adventszeit

 

25.11.2021 in Ratsfraktion

Beitrag für das Amtsblatt - November 2021

 

Liebe Eberswalder:innen,

nach wie vor beschäftigt uns die angespannte Situation im Bereich der medizinischen Grundversorgung in Eberswalde. Auf unserer im November stattfindende Klausurtagung wollen wir mit Experten aus der GLG, der Stadtverwaltung sowie mit Haus- und Kinderärzten über den „Ärztemangel in Eberswalde“ diskutieren und anschließend in der Fraktion direkt Lösungsansätze und Maßnahmen erarbeiten, die wir dann als Beschlussvorlagen der Stadtpolitik vorstellen wollen. Wir berichten in der Dezemberausgabe des Amtsblattes. Aktuell haben wir eine Beschlussvorlage zur „Machbarkeit von Wassertretstationen in der Schwärze“ erarbeitet und zur Prüfung vorgelegt. Eberswalde als „Stadt am Wasser“ kann durch ein solches Angebot noch attraktiver werden.

 

GÖTZ HERRMANN - Bürgermeisterkandidat Eberswalde

für weitere Informationen bitte hier klicken

HARDY LUX - Ihr Landtagsabgeorneter

zur Homepage

Link zu Stefan Zierke

PARTEILEBEN

KALENDER

Alle Termine öffnen.

17.01.2022 - 17.01.2022 Kreisausschuss

18.01.2022 - 18.01.2022 Fraktionssitzung Kreistag Barnim
Vorbereitung Ausschüsse

26.01.2022 - 26.01.2022 erw. Unterbezirksvorstand

 

WAHLPROGRAMME

SPD IM PARLAMENT

Counter

Besucher:232789
Heute:94
Online:1