Kommunalwahl 2019

Am 26. Mai sind über 34.000 Eberswalderinnen und Eberswalder aufgerufen, ihre Stimmen zur Kommunalwahl abzugeben. Hier bei uns werden die Stadtverordneten und Kreistagsabgeordneten für fünf Jahre gewählt. Sie haben insgesamt jeweils drei Stimmen, die Sie alle auf einen Kandidaten oder eine Kandidatin vereinen oder auf bis zu drei Personen verteilen können.

Auch wenn Sie Ihre Wahlbenachrichtigung verlegt haben sollten, können Sie trotzdem das Wahlrecht nutzen und Ihre Stimmen in Ihrem Wahllokal abgeben. Zur Wahl genügt das Vorzeigen Ihres Passes oder Personalausweises. Briefwahlunterlagen können beim Bürgeramt beantragt werden. Hier können Sie selbstverständlich auch direkt wählen.

Ein Eberswalde für alle! Unser Zusammenleben ist so komplex wie nie zuvor. Das spiegelt sich auch unserem Programm wieder. Kein Thema kann isoliert betrachtet werden. Es muss in allen Bereichen mitgedacht werden: Wohnen, Arbeit, Bildung, Soziales, Kultur etc. Es betrifft uns alle, ob jung oder alt. Durch den demographischen Wandel stehen wir vor großen Herausforderungen. Wir stehen für sie ein und fällen unsere Entscheidungen im Sinne unserer Mitbürger*innen. Unterschiedliche Interessen wollen wir ausgleichend vertreten mit dem Ziel gute kommunalpolitische Ergebnisse zu erreichen. Wir wollen Lösungen finden und für alle Bevölkerungsgruppen eine verantwortungsvolle Politik ausüben.

Am 26. Mai sind Kommunalwahlen.

Viele, die beim letzten Mal schon dabei waren, gehen diesmal wieder wählen. Gehen Sie mit!
Zum ersten Mal darfst auch du mit 16 Jahren über die Zukunft deiner Stadt mitentscheiden. Mach' mit!
 
Unsere Kandidatinnen und Kandidaten für die Stadtverordnetenversammlung im Wahlkreis 1:
 

Hardy Lux - Listenplatz 1

Hardy Lux, 48 Jahre, verheiratet und Vater von zwei Söhnen im Alter von 14 und 17 Jahren.

Hardy war Zootierpfleger und ist Sozialwissenschaftler, Erlebnispädagoge sowie systemischer Berater. Er arbeitet seit fast drei Jahrzehnten in der Jugendarbeit beim BSIJ e.V. in Eberswalde. Hier ist er für das beliebte Naturerlebnis- und Abenteuercamp am Werbellinsee als Projektleiter verantwortlich. Hardy ist seit 1998 für uns als Stadtverordneter im Eberswalder Stadtparlament aktiv und leitet seit 10 Jahren die SPD Stadtfraktion. Als Fraktionsvorsitzender ist er Generalist und für viele politische Bereiche zuständig, dennoch schlägt sein Herz besonders für die Themen Bildung, soziale Gerechtigkeit und Naturschutz.

 

Steffi Schneemilch - Listenplatz 2

Steffi Schneemilch, 38 J., verh., Mutter. Kürzlich berufsbgl. den Master in Kommunalwirtschaft gemacht - sonst Dipl.-Kffr. BWL (FH) und Werbekauffrau (IHK). Einen Großteil ihrer bisherigen Tätigkeit umspannte die Suche nach berufl. Perspektiven junger Menschen – als Ausbilderin, Arbeitsvermittlerin, Hochschuldozentin, Projektleiterin... Aktuell lehrt Sie Regionalmanagement (HNEE). Die Frage der Generationengerechtigkeit stellt sich ihr dabei oft – insbes. im Hinblick auf die Wendebrüche der 90ger Jahre, die bis heute anhalten, immer wieder Familien bewegen - auch Ihre eigene. Privat läuft sie durch Wälder, liest (selten aber gern, gerade KURT – Sarah Kuttner), liebt Natur und Musik, laute Live-Konzerte und sucht ein Gleichgewicht zw. Familie, Freunden und dem Rest…

 

Jörg Zaumseil - Listenplatz 3

Jörg Zaumseil ist 39 Jahre alt und wohnt seit 10 Jahren in Eberswalde. Er ist Vater von zwei Kindern und Lehrer an der Schule Finowfurt. Jörg ist seit über 10 Jahren aktives und engagiertes Mitglied der SPD und seit nunmehr drei Jahren Orstvereinsvorsitzender der SPD Eberswalde. Außerdem ist er Mitgliede des Aufsichtsrats der WHG. Thematisch hat er sich den Schwerpunkten "Bildung" und "sozialverträgliches Wohnen" verschrieben. Seine Freizeit verbringt er gern mit seiner Familie und guter Musik.

 

Barbara Boeck - Listenplatz 4

 

Lutz Landmann - Listenplatz 5

Lutz Landmann (61 J., 2 Kinder) ist Dipl.- Forstingenieur und war 18 Jahre stellvertretender

Bürgermeister von Eberswalde. Als Stadtverordneter ist er Vorsitzender des Ausschusses für

Soziales, Bildung, Kultur und Sport. Er setzt sich parteiübergreifend für die Erweiterung von Schul- und Kinderbetreuungsangeboten, die Förderung von Vereinen in allen Bereichen und die Belange von SeniorInnen ein. Sein Überblick über die finanzielle Lage der Stadt kommt ihm dabei zugute.

Durch seine Erfahrung und engen Kontakte zu sehr vielen Akteuren kann er einen wertvollen

Beitrag zur weiteren Entwicklung unserer Stadt leisten.

 

Angelika Röder - Listenplatz 6

Angelika Röder ist erfahren in der Politik. Als eine der ersten Gleichstellungsbeauftragten im Land Brandenburg erhielt sie von Regine Hildebrandt die Auszeichnung „Brandenburgerin des Jahres“. Über 15 Jahre war sie Pressesprecherin der Stadt Eberswalde. 2008 wurde sie für die Stvv gewählt und hatte den Vorsitz des Ausschusses für Soziales, Kultur und Integration. Heute ist die Mutter von 3 erwachsenen Kindern und 6 Enkelkindern sachkundige Einwohnerin und Mitglied im Kulturbeirat. Sie engagiert sich in der Bürgerstiftung Barnim Uckermark, ist Mitgründerin der Kinder- und JugendUni und unterstützt den Verein „für frauen e.V.“ als Träger des Frauenhauses. Diese Schwerpunkte möchte sie auch weiterhin in ihrer politischen Arbeit setzen. Ganz privat genießt sie die Familie, Freunde, das Theater, Bücher, Kino und das Abschalten in der Natur.

 

Johannes Kraushaar - Listenplatz 7

Johannes Kraushaar (32 Jahre) ist seit 2016 Referent und Geschäftsführer von der SPD-Kreistagsfraktion Barnim und von DIE SPD-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung Eberswalde. Seit dieser Zeit lebt er in Eberswalde und hat spätestens mit der Geburt seines Sohnes hier Wurzeln geschlagen. Mitglied der SPD ist er seit 2009. Er möchte seine beruflichen Erfahrungen nun auch direkt in die Gremien einbringen. Er möchte aktiv gestalten. Besonders möchte er sich für die Wiedereinführung der Ortsbeiräte, die Sanierung und den Ausbau von Kitas und Grundschulen sowie die Erarbeitung und Umsetzung eines kommunalen Konzepts für Sicherheit und Ordnung einsetzen.

 

Dr. Ulrike Hoffmann - Listenplatz 8

Ulrike Hoffmann hat sich beruflich im Kinder- und Jugendgesundheitsdienst mit den Problemen gesundheitlich und sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher und deren Familien beschäftigt. Für sie sind gute Bildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten und gesellschaftliche Teilhabe für alle, begleitet u.a. durch ehrenamtliches Engagement, sehr wichtig. Eine regionale Entwicklung mit guten Arbeits-, Freizeit- und Betreuungsmöglichkeiten, die eine Bindungskraft für alle Generationen darstellen, liegen ihr besonders am Herzen. Eberswalde hat als grüne familienfreundliche Stadt die besten Zukunftschancen. Dafür zu engagieren lohnt sich.

 

Richard Bloch - Listenplatz 9

Von seinen 34 Lebensjahren arbeitet und lebt er bereits seit 7 Jahren in Eberswalde. Er setzt sich vor allem für Themen der Stadtentwicklung und der nachhaltigen Mobilität ein. In aller Regel ist er dabei der Überzeugung, dass man viele Wege besser zu Fuß und mit dem Rad zurücklegen könnte, wenn dafür eine viel bessere Infrastruktur vorgehalten würde. Richard ist daher Mitgründer der AG Rad Eberswalde und des ökologischen Verkehrsclubs Deutschland im Barnim und versucht so diese Themen voranzubringen. Bisher kann er im Bauausschuss als sachkundiger Einwohner mitwirken, würde aber viel lieber auch als Stadtverordneter z.B. an einer Verkehrsberuhigung der Innenstadt mitwirken.

 

Dr. Hans Mai - Listenplatz 10

Als Stadtverordneter möchte ich mich für vielfältige Wohnformen, eine soziale Durchmischung aller Wohngebiete, eine grüne Stadt und für mehr Mitbestimmung der Einwohner einsetzen. Aber auch für eine kommunale Energiepolitik will ich weiter kämpfen. Ich will, dass Eberswalde zu einer Vorzeigestadt für Holzbauten wird. Ehrenamtlich engagiere ich mich in vielen Vereinen und Organisationen. Dazu gehört der Tag des offenen Gartens, meine Tätigkeit im Verein für Heimatkunde im Redaktionsbeirat. Weiterhin habe ich den Verein zur Wiedereröffnung der Hochschule, den Krankenhausverein sowie die AWO mitgegründet. Außerdem unterstütze ich die Bürgerstiftung Barnim-Uckermark und die Lokale Agenda 21.

 

Steve Rennert - Listenplatz 11

 

David Sumser - Listenplatz 12

Was heißt Nachhaltigkeit für Eberswalde und den Barnim? Diese Frage steht im Mittelpunkt seines politischen Handelns. Beruflich, als Projektentwickler beim Regionalpark Barnimer Feldmark e.V., arbeitet er ebenfalls an Lösungen für diese Frage. Der bald zweifache Vater begleitet als Sachkundiger Einwohner seit drei Jahren die politischen Entwicklungen im Barnimer Umweltausschuss. Er steht kurz davor den Master-Studiengang Regionalentwicklung und Naturschutz an der HNE Eberswalde erfolgreich abzuschließen. Besonders wichtig ist es ihm, Klimaschutz und Klimawandelanpassung voranzutreiben. Ganz seinem Namen entsprechend, engagiert er sich gegen das Insektensterben und für Biologische Vielfalt.

 

Peter Rother - Listenplatz 13

Der Berliner Peter Rother, 51 Jahre alt, arbeitet im Kundenservice bei der Berliner S-Bahn.

in seiner Wahlheimat Eberswalde ist er politisch verwurzelt und engagiert.

Themen wie Tourismus (Finowkanal), Ausbau des Breitbandes und der Verbesserung des ÖPNV sind die Schwerpunkte mit denen er sich beschäftigt. Gemeinsam mit Freuden in seinem Garten sein, Ausflüge im Barnimer Land unternehmen oder ein gutes Buch lesen, sind seine weitern Interessen.

 

Kurt Fischer - Listenplatz 14

Kurt Fischer, 19 Jahre alt, studiert derzeit in Potsdam Politik- und Wirtschaftswissenschaften. Politisch verwurzelt und engagiert bleibt er aber in seiner Heimat Eberswalde. Schwerpunktmäßig beschäftigen ihn insbesondere Themen wie Bildung, Jugendbeteiligung und als regelmäßiger Pendler auch ein möglichst starker sowie verlässlicher ÖPNV. Als Vorsitzender der Jusos im Barnim (Jugendorganisation der SPD) bringt er insbesondere den Blick junger Menschen auf politische Themen in die Diskussionen, in- und außerhalb der SPD, ein. In seiner Freizeit hat er eine Vorliebe für gute Bücher, Sport (Rennrad fahren, Laufen) und vor allem dafür, seine Zeit mit guten Freunden zu verbringen. 

 

Fabian Wulf - Listenplatz 16

Fabian Wulf ist Ingenieur und erforscht und entwickelt als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Eberswalder Hochschule Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen. In Eberswalde engagiert er sich seit langem ehrenamtlich im Bereich der Nachhaltigkeit. In der AG Rad vertritt er die Interessen der Radfahrenden in Eberswalde. Bei wandelBar und im Hebewerk e.V. setzt er sich dafür ein, dass mit Lastenrädern mehr Alternativen zum Auto auf die Straße kommen. Darüber hinaus ist er Gründungsmitglied und Aufsichtsratsvorsitzender der Bürgerenergiegenossenschaft Barnimer Energiewandel eG. Als Stadtverordneter möchte er sich künftig für die Bereiche Bau, Umwelt, Mobilität & Energie politisch engagieren.

 

Link zu Stefan Zierke

PARTEILEBEN

 

WAHLPROGRAMME

Link zum Kreiswahlprogramm

SPD IM PARLAMENT

Counter

Besucher:232788
Heute:59
Online:1